WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kreditrechner

Vergleichen Sie schnell und einfach verschiedene Finanzierungs-Angebote mit dem Kreditrechner der WirtschaftsWoche.

Nutzen Sie unseren Kreditrechner und wählen Sie die gewünschte Berechnung aus:

Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG

Die Berechnung geht davon aus, dass alle Raten gleich hoch sind. Einige Banken bieten die erste oder letzte Rate in einer unterschiedlichen Höhe an, was aber nur geringe Abweichungen ergibt.

Sie können hier jede gewünschte Kreditlaufzeit berechnen.
Hauptsächlich angeboten werden 12; 24; 36; 48; 60; 72; 84 Monate.

Sie können jede beliebige Kredithöhe berechnen.
Ein Betrag über 50.000 Euro wird von den Banken selten angeboten.

Funktionsweise des Kreditrechners

Wählen Sie zunächst den passenden Reiter für die gewünschte Berechnung Ihres Kredits aus. Wollen Sie die Höhe Ihres Kredits bestimmen, wenn eine bestimmte monatliche Rate an Sie ausgezahlt werden soll, klicken Sie auf das erste Feld. Dort müssen Sie zunächst die monatliche Rate für Zins und Tilgung angeben, die Sie entweder ins dafür vorgesehene Feld tippen oder mithilfe des rot gekennzeichneten Reglers rechts daneben auswählen.

Darunter wählen Sie gleichermaßen die Dauer der Kreditrückzahlung in Monaten sowie den Effektivzins in Prozent aus. Wenn Sie nun rechts auf das graue Feld „Berechnen“ klicken, ermittelt das Tool ihre Kreditsumme. Zudem zeigt es Ihre Gesamtkosten, sprich also Ihre Ausgaben für Zins und Tilgung während der gesamten Laufzeit des Kredits, an.

Haben Sie eine vorgegebene Kredithöhe und möchten Ihre monatliche Rate ermitteln, so wählen Sie den zweiten Reiter aus. Dort geben Sie als erstes Ihre Darlehenssumme an - entweder tippen Sie die Summe ins dafür vorgesehene Feld ein oder schieben den rot gekennzeichneten Regler auf der rechten Seite auf die entsprechende Summe. Darunter wählen Sie in gleicher Weise die Dauer der Kreditrückzahlung in Monaten sowie den Effektivzins in Prozent aus. Wenn Sie nun rechts auf das graue Feld „Berechnen“ klicken, zeigt Ihnen das Tool Ihre Monatsrate an. Zudem ermittelt es Ihre Gesamtausgaben für Zins und Tilgung während der Laufzeit des Kredits.

Möchten Sie die Höhe Ihres Effektivzinses ermitteln, auch mit Restschuldversicherung, so klicken Sie auf den dritten Reiter. Geben Sie als erstes Ihre Kreditsumme an, indem Sie die Summe ins dafür vorgesehene Feld tippen oder sie mithilfe des rot gekennzeichneten Reglers auf der rechten Seite auswählen. Geben Sie darunter in gleicher Weise Ihre monatliche Kreditrate sowie den Zeitraum der Kreditrückzahlung in Monaten an. Das Tool rechnet Ihnen dann auf Basis Ihrer Angaben Ihren tatsächlichen Effektivzins inklusive Kosten der Restschuldenversicherung aus.

Weitere Kreditrechner & Tools

Artikel zum Thema Kredite

Esri-Chef Jack Dangermond Dieser Mann steht seit über 50 Jahren an der Spitze eines heimlichen Milliardenimperiums

Während viele große Tech-Größen wie Twitter-Mitgründer Jack Dorsey irgendwann die Zügel ihres Imperiums aus der Hand geben, bleibt Jack Dangermond. Der dienstälteste Tech-Chef zeigt, was es für echten Erfolg braucht.
von Matthias Hohensee

Immobilienverrentung Wenn das Haus die Rente zahlt

Viele Senioren leiden trotz eigener Immobilie unter Finanzsorgen. Mit der Immobilienverrentung können sie ihr Haus zu Geld machen, ohne ausziehen zu müssen. Klingt gut, hat aber einige Tücken.
von Philipp Frohn und Martin Gerth

Trotz Staatshilfe Modefilialist Orsay startet Schutzschirm-Insolvenz

Black Friday für Orsay: Während das Rabattevent lief, hat das Management des Damen-Modeanbieters die Reißleine gezogen. Das Unternehmen will sich über eine Schutzschirm-Insolvenz neu aufstellen.
von Henryk Hielscher

Zahlungsmoral in Deutschland Zahlungsmoral der Unternehmen unbeeindruckt von Coronakrise

Deutsche Firmen haben ihre Rechnungen im dritten Quartal genauso pünktlich gezahlt wie im Vorjahr. Von Dauer wird die Entwicklung laut Creditreform nicht sein.

Forward-Kredite So schützen sich Immobilienkäufer vor steigenden Zinsen

Die Bauzinsen haben seit Jahresbeginn kräftig zugelegt. Mit Forward-Darlehen können sich Hauskäufer gegen weiter anziehende Zinsen absichern. Das allerdings lohnt sich längst nicht immer.
von Philipp Frohn

Banken Kreditfluss im Euro-Raum verstärkt sich im Oktober

Die niedrigen Zinsen sorgten offenbar für eine zunehmende Kreditvergabe. Bei den Privathaushalten waren es 4,1 Prozent mehr als im Vormonat.

Koalitionsvertrag Die Ampel steht – und für diese Unternehmen lohnt ein genauer Blick ins Programm

Die Ampel-Koalitionäre haben sich auf weitreichende Änderungen in der Wirtschaftspolitik geeinigt. Das trifft konkret einige große Unternehmen von Deutsche Bahn bis Thyssenkrupp. Wen die Beschlüsse am härtesten treffen.
von Jacqueline Goebel, Florian Güßgen, Rüdiger Kiani-Kreß, Christian Schlesiger und Lukas Zdrzalek

Leveraged Loans EZB erwägt Obergrenze für hochriskante Firmenkredite bei Banken

Von einer Deckelung des lukrativen Geschäfts wäre auch die Deutsche Bank stark betroffen. Doch die EZB will die anwachsenden Risiken im Bereich Leveraged Finance im Blick behalten.

Immobilienfinanzierung Das Ende der Billig-Kredite: Was die steigenden Zinsen für Hauskäufer bedeuten

Das billige Baugeld machte den Immobilienkauf für viele Menschen trotz hoher Preise bezahlbar. Doch allmählich steigt das Zinsniveau und könnte Finanzierungen gefährden.
von Philipp Frohn

Hauskauf Sechs teure Fehler, die Sie bei der Finanzierung vermeiden sollten

Viele Deutsche sehnen sich nach einem eigenen Haus. Damit die Immobilienfinanzierung nicht zur Kostenfalle wird, sollten sie einige Regeln beachten.
von Philipp Frohn
Folgen Sie uns