WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Anzeige: Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot des Anzeigenpartners. Für den Inhalt ist der Anzeigenpartner verantwortlich.

Kreditrechner

Vergleichen Sie schnell und einfach verschiedene Finanzierungs-Angebote mit dem Kreditrechner der WirtschaftsWoche.

Nutzen Sie unseren Kreditrechner und wählen Sie die gewünschte Berechnung aus:

Quelle: FMH X
Realisierung: ALF AG

Die Berechnung geht davon aus, dass alle Raten gleich hoch sind. Einige Banken bieten die erste oder letzte Rate in einer unterschiedlichen Höhe an, was aber nur geringe Abweichungen ergibt.

Sie können hier jede gewünschte Kreditlaufzeit berechnen.
Hauptsächlich angeboten werden 12; 24; 36; 48; 60; 72; 84 Monate.

Sie können jede beliebige Kredithöhe berechnen.
Ein Betrag über 50.000 Euro wird von den Banken selten angeboten.

Funktionsweise des Kreditrechners

Wählen Sie zunächst den passenden Reiter für die gewünschte Berechnung Ihres Kredits aus. Wollen Sie die Höhe Ihres Kredits bestimmen, wenn eine bestimmte monatliche Rate an Sie ausgezahlt werden soll, klicken Sie auf das erste Feld. Dort müssen Sie zunächst die monatliche Rate für Zins und Tilgung angeben, die Sie entweder ins dafür vorgesehene Feld tippen oder mithilfe des rot gekennzeichneten Reglers rechts daneben auswählen.

Darunter wählen Sie gleichermaßen die Dauer der Kreditrückzahlung in Monaten sowie den Effektivzins in Prozent aus. Wenn Sie nun rechts auf das graue Feld „Berechnen“ klicken, ermittelt das Tool ihre Kreditsumme. Zudem zeigt es Ihre Gesamtkosten, sprich also Ihre Ausgaben für Zins und Tilgung während der gesamten Laufzeit des Kredits, an.

Haben Sie eine vorgegebene Kredithöhe und möchten Ihre monatliche Rate ermitteln, so wählen Sie den zweiten Reiter aus. Dort geben Sie als erstes Ihre Darlehenssumme an - entweder tippen Sie die Summe ins dafür vorgesehene Feld ein oder schieben den rot gekennzeichneten Regler auf der rechten Seite auf die entsprechende Summe. Darunter wählen Sie in gleicher Weise die Dauer der Kreditrückzahlung in Monaten sowie den Effektivzins in Prozent aus. Wenn Sie nun rechts auf das graue Feld „Berechnen“ klicken, zeigt Ihnen das Tool Ihre Monatsrate an. Zudem ermittelt es Ihre Gesamtausgaben für Zins und Tilgung während der Laufzeit des Kredits.

Möchten Sie die Höhe Ihres Effektivzinses ermitteln, auch mit Restschuldversicherung, so klicken Sie auf den dritten Reiter. Geben Sie als erstes Ihre Kreditsumme an, indem Sie die Summe ins dafür vorgesehene Feld tippen oder sie mithilfe des rot gekennzeichneten Reglers auf der rechten Seite auswählen. Geben Sie darunter in gleicher Weise Ihre monatliche Kreditrate sowie den Zeitraum der Kreditrückzahlung in Monaten an. Das Tool rechnet Ihnen dann auf Basis Ihrer Angaben Ihren tatsächlichen Effektivzins inklusive Kosten der Restschuldenversicherung aus.

Weitere Kreditrechner & Tools

Artikel zum Thema Kredite

Energiepreispauschale 2022 Was man zur Energiepreispauschale wissen muss

Die Bundesregierung will die Bürger mit der Auszahlung der Energiepreispauschale wegen der steigenden Energiekosten unterstützen. Doch wie hoch ist die Einmalzahlung und wann wird sie überwiesen? Ein Überblick.
von Sören Imöhl

Pfund in der Krise Britische Banken setzen Kreditvergabe aus

Der britische Pfund befindet sich in der Krise. Die Währung war auf einen neuen Tiefstand abgestürzt. Britische Banken ergreifen nun Maßnahmen.

Ender der Nullzinspolitik Moody's – Deutsche Banken profitieren bereits von Zinserhöhung

Deutsche Kreditinstitute steigerten ihre Nettozinserträge im ersten Halbjahr um rund 15 Prozent. Am meisten profitierten jedoch österreichische Banken.

Denkfabrik Beendet die Diskriminierung des Eigenkapitals!

Die steuerliche Bevorzugung von Fremdkapital gegenüber Eigenkapital erhöht die Krisenanfälligkeit der Unternehmen und bremst das Wachstum.
Gastbeitrag von Jörg Rocholl

BDI-Klimakongress Kampf um die Energiewende

Schleppender Ausbau, gewaltige Ziele – und nun ein Krieg, der alle Sicherheiten zerstört: Die deutsche Energiepolitik steht an einem Wendepunkt. Der BDI fordert Entschlossenheit. Aber kann Robert Habeck sie liefern?
von Max Haerder

Klage gegen Ex-Präsidenten „Besser geht es nicht“, bejubelte Ivanka Trump das Angebot der Deutschen Bank

Die Klage gegen Donald Trump und seine Kinder zeigt detailliert, wie großzügig die Deutsche Bank den Immobilienunternehmer und späteren Präsidenten umgarnte. Dennoch dürfte sie letztlich wohl glimpflich davonkommen. 
von Cornelius Welp

Stabilisierungsrezession Auf dem Weg in die Hochinflation

Um den Kampf gegen die Inflation zu gewinnen, bedarf es einer tiefen Rezession. Sie geht mit einer Neuausrichtung der Verhältnisse einher – und stellt eine Bewährungsprobe für das politische System dar. 
Gastbeitrag von Thorsten Polleit

Immobilienfinanzierung Diese vier Grafiken zeigen, wie heftig der Umbruch am Immobilienmarkt ist

Seit Jahresbeginn sind die Zinsen für Immobilienkredite massiv gestiegen. Schon jetzt zeigt sich, dass Käufer ihre Finanzierung daran anpassen – oder keine mehr bekommen.
von Philipp Frohn

Rettung für Energiekonzern Das steckt hinter dem Staatseinstieg bei Uniper

Die Bundesregierung will den angeschlagenen Gas-Importeur Uniper übernehmen und acht Milliarden Euro nachschießen. Der bisherige finnische Mehrheitseigner Fortum ist damit raus – ein historischer Befreiungsschlag.
von Florian Güßgen

Drohende Wirtschaftskrise „Insolvenzverfahren sind, anders als viele Politiker meinen, kein Übel“

Steigende Strompreise und Unsicherheiten bei der Energieversorgung bilden zusammen mit den Störungen der Lieferketten und der hohen Inflation die Voraussetzungen für einen „perfekten Sturm“.
Gastbeitrag von Jörn Weitzmann
Folgen Sie uns